Elections in the Grand Duchy of Luxembourg

Photo: pixabay.com



Die Hauptaufgabe politischer Wahlen in einer repräsentativen Demokratie ist die Bestellung von Organen. Für alle in den Wählerverzeichnissen eingetragenen Wähler besteht Wahlpflicht. Wähler können sich nicht vertreten lassen.


Kommunalwahlen

Die Kommunalwahlen oder Gemeindewahlen finden im Großherzogtum Luxemburg alle 6 Jahre statt. Unter Kommunalwahl versteht man eine politische Wahl in Gebietskörperschaften sowie den Bezirken der Stadtstaaten, also insbesondere in Städten, Gemeinden oder Landkreisen. Sie dienen zur Bestimmung von Volksvertretern in kommunalen Gemeinderäten oder bei Direktwahlen zur Wahl der Person des Bürgermeisters und dem Schöffenrat.


                     



Wahltermin in Luxemburg Fakten Schnellzugriff

08.10.2017 Nicht Teilgenommen [ Liste ] , [ Statistik ]

2023 Voraussichtliche Teilnahme [ Liste ] , [ Statistik ]


Parlamentswahlen

Das Großherzogtum Luxemburg ist laut Artikel 51 der Verfassung in vier Wahlbezirke aufgeteilt. Die Abgeordnetenzahl ist auf 60 festgelegt. Das Parlament ist die politische Volksvertretung, die in der Regel aus einer oder zwei Kammern bzw. Häusern (Einkammersystem oder Zweikammersystem) besteht, aber auch aus drei Kammern (Dreikammersystem) konstituiert sein kann. Im staatsrechtlichen Sinne versteht man unter Parlament die in repräsentativ-demokratischen Staaten vom Staatsvolk gewählte und legitimierte Vertretungskörperschaft, die die gesetzgebende Gewalt (Legislative) ausübt und unter anderem die Regierung und Verwaltung (Exekutive) kontrolliert.


                     



Wahltermin in Luxemburg Fakten Schnellzugriff

14.10.2018 Nicht Teilgenommen [ Liste ] , [ Statistik ]

2023 Voraussichtliche Teilnahme [ Liste ] , [ Statistik ]


Europawahlen

Bei den Europawahlen in Luxemburg gibt es nur einen Wahlbezirk. Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament werden die 6 Abgeordneten für eine Amtszeit von 5 Jahren gewählt. Wahlberechtigt sind alle Bürger der Europäischen Union, wobei im EU-Ausland lebende Bürger alternativ entweder am Ort ihres Wohnsitzes oder in ihrem Herkunftsland wählen dürfen. Die Mitglieder des Europäischen Parlaments werden für jeden Mitgliedstaat getrennt gewählt.


Europaweite Rechtsgrundlage der Wahlen sind Art. 14 Abs. 3 EU-Vertrag sowie der 1976 verabschiedete Direktwahlakt, der den allgemeinen Rahmen für die Wahlen bildet. Das genaue Wahlsystem wird jedoch von jedem einzelnen Mitgliedstaat durch nationale Regelungen bestimmt. Bereits seit Einführung der Europawahlen gibt es Bestrebungen, das Wahlsystem europaweit zu vereinheitlichen, wozu das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union nach Art. 223 AEU-Vertrag auch ausdrücklich beauftragt sind. Allerdings sieht der Vertrag hierzu keinen festen Zeitplan vor, kleinere Änderungen zur Vereinheitlichung wurden über die Jahre verwirklicht.


                     



Wahltermin in Luxemburg Fakten Schnellzugriff

26.05.2019 Nicht Teilgenommen [ Liste ] , [ Statistik ]

2024 Voraussichtliche Teilnahme [ Liste ] , [ Statistik ]